Schutzengel
retten Leben

0
aktive Schutzengel

Was machen Schutzengel?

Ein Schutzengel achtet darauf, dass Familienmitglieder, Freunde und Bekannte sich während der Fahrt nicht durch Handy oder ähnliches ablenken lassen – oder zu schnell fahren. Schutzengel achten auch darauf, dass niemand betrunken oder unter Drogeneinfluss fährt und damit sich und andere gefährdet. NEIN zu Handy, Alkohol und Drogen am Steuer!

Wer darf Schutzengel werden?

Schutzengel darf jede und jeder zwischen 15 und 24 werden, aber das Engelsein endet nicht automatisch mit 25. Wer einmal Schutzengel ist, bleibt es, so lange man möchte. Denn je mehr Menschen darauf achten, dass Freunde, Familienmitglieder oder Bekannte nicht unter Drogen, Alkoholeinfluss oder Handyablenkung fahren, umso besser.

Wie wird man Schutzengel?

In der Region Duderstadt werden die Jugendlichen im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit in den Schulen durch Polizeihauptkommissar Dierk Falkenhagen geschult. Wer die Schulung durchlaufen hat, kann sich als Schutzengel registrieren lassen und erhält einen entsprechenden Schutzengelausweis.

Was hat man davon, Schutzengel zu sein?

Je mehr Schutzengel es gibt, desto weniger Unfälle mit jungen Menschen gibt es. Schutzengel schützen sich und andere.

Mit dem Ausweis bekommen die Schutzengel bei vielen Institutionen und Geschäften Ermäßigungen und Rabatte.

Sponsoren und Partner unterstützen den Schutzengel Duderstadt e.V., um zu zeigen, dass auch sie die Arbeit der Schutzengel sehr schätzen.

Was macht der Schutzengel Duderstadt e.V.?

Der Schutzengel Duderstadt e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, junge Menschen für die Gefahren beim Autofahren zu sensibilisieren und hilft, Unfälle besonders bei Fahranfängern zu vermeiden. Damit auch alle Jugendlichen in der entsprechenden Altersstufe erreicht werden, arbeitet der Duderstädter Polizist Dierk Falkenhagen, Kontaktbereichsbeamter und Präventionsbeauftragter des Polizeikommissariats, eng mit den weiterführenden Schulen zusammen. 

In allen zehnten Klassen werden Schulungen zur Vermeidung von Unfallursachen wie Ablenkung durch das Handy, Alkohol und Drogen durchgeführt. 

Die Schutzengel werden darin geschult, aufeinander zu achten und Verantwortung füreinander zu übernehmen. Der beinhaltet zugleich ein paar Bonuspunkte von regionalen Unterstützern. 

Die Partner und Sponsoren, aber auch Einzelpersonen unterstützen mit Rabatten und Geldspenden die Arbeit, die Projekte und Aktionen des Vereins. So wurden mit dieser Unterstützung unteranderem neue Filme gedreht, Ausweise und Schlüsselanhänger gekauft, Aktionen durchgeführt und vieles mehr. Gerne können auch Einzelpersonen Mitglied im Verein werden und somit die Tätigkeiten unterstützen.

Unser Vorstand

Ansprechpartnerin:
Katharina Kunstmann

Telefon: 05527 73913
Mail: katharina.kunstmann@gmx.de

Ansprechpartnerin:
Susanne Bednorz

Telefon: 0151 15241975
Mail: bednorz@duderstadt2030.de

PK_Duderstadt

Programmkoordinator und Ansprechpartner:
Polizeihauptkommissar Dierk Falkenhagen

Kontaktbereichsbeamter/ Präventionsbeauftragter
Polizeikommissariat Duderstadt

Telefon: 05527 9801-129

E-Mail: dierk.falkenhagen@polizei.niedersachsen.de

Aktuelles

Bleib auf dem Laufenden

1000 gelbe Füße für einen sicheren Schulweg!

Der Schutzengel Duderstadt e.V. unterstützt die Aktion „Gelbe Füße“ zur Verkehrssicherheit der Grundschulkinder. Sie sollen ein Tipp für die Kinder sein, wo es Sinn ergibt, über die Straße zu gehen. Die Hälfte der Kosten der benötigten Farbe, die Polizeihauptkommissar Dierk Falkenhagen jedes Jahr auf den Gehsteigen versprüht, hat der Verein übernommen. Die andere Hälfte übernahm die Verkehrswacht Duderstadt. Über 1000 gelbe Füße sorgen somit für einen sicheren Schulweg.

Clanys Eichsfeld Blog: Danke für eure Spende!

300 Euro aus dem Verkauf des Eichsfeld-Kalenders gehen an das Duderstädter Schutzengel-Projekt
Claudia Nachtwey und Hans-Jürgen Peter von Clanys Eichsfeld-Blog überreichten im Januar 300 Euro aus dem Verkauf ihres Eichsfeld-Kalenders. Mit dem Geld wurde ein Rauschbrillen Parcours angeschafft. Über die Brille wird dem Trägerin, dem Träger ein Rausch durch Alkohol oder Drogen simuliert. Der Parcours wird bei den Veranstaltungen der Schutzengel in den Schulen eingesetzt.

Verkehrssicherheitstag

Zusammen mit dem Polizeikommissariat Duderstadt waren wir im Rahmen des Verkehrssicherheitstages auf der Marktstraße präsent. Besucher*innen der Innenstadt konnten am Samstag, den 14.5.2022 auf der Marktstraße den Rauschbrillen Parcours testen, sowie am Glücksrad drehen und ihr Fahrrad kontrollieren lassen.

Unsere Partner